News
drucken
 

Sprachenwettbewerb: Endspurt zum "TEAM Beruf"

Azubis können sich noch bis 28. Februar anmelden

Für Auszubildende und Berufsschüler beginnt der Endspurt zum „Bundeswettbewerb Fremdsprachen TEAM Beruf 2017“. Noch bis zum 28. Februar können sich sprachbegeisterte Gruppen anmelden. Seit dem Jahr 1989 nahmen an dem Wettbewerb bereits über 25.000 Azubis teil.

TEAM BERUF

  • Bildung & Begabung setzt sich als Talentförderzentrum des Bundes und der Länder dafür ein, dass Berufsschüler und betriebliche Azubis ihre Persönlichkeit bilden und Stärken entfalten können.
  • „TEAM Beruf“ wendet sich seit 1989 an Jugendliche, die ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss anstreben. Bislang gab es rund 25.000 Teilnehmer.
  • Rund 100 Azubi-Teams aus dem Bundesgebiet sind jährlich beim Wettbewerb dabei. In einer oder mehreren Fremdsprachen produzieren sie ein Video oder Hörspiel über ihren beruflichen Alltag.
  • Viele Berufsstarter kennen den Bundeswettbewerb Fremdsprachen bereits aus ihrer Schulzeit: Mehr als 10.000 Sprachbegeisterte ab Klasse 6 gehen pro Jahr in den Schülerkategorien an den Start.
  • Mehr Infos auf der
    Website des TEAM BERUF

Bernhard Sicking

Bernhard Sicking

  • Leiter Bundes­wettbewerb Fremd­sprachen
  • (02 28) 959 15-31

Nikolaus Sedelmeier

Nikolaus Sedelmeier

  • Leiter Kommunikation
  • (02 28) 959 15-62

25.01.2017, Bonn
Ob auf Englisch, Spanisch oder Chinesisch: In der Kategorie „TEAM Beruf“ können Teams von bis zu acht Auszubildenden und Berufsschülern selbstproduzierte Filme, Hörspiele oder Multimediaproduktionen über ihren Berufsalltag einreichen.

„Der Wettbewerb stärkt die kreativen Fähigkeiten der Azubis und Berufsschüler und ihren Teamgeist“, sagte Bernhard Sicking, Leiter des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. „Damit trägt er dazu bei, die Attraktivität der beruflichen Bildung zu steigern.“ An die Ausbilder und Lehrer gewandt, fügte Sicking hinzu: „Machen Sie Ihren Auszubildenden und Berufsschülern Mut, sich anzumelden.“

Vergrößern
Azubis bei der Videoproduktion für Ihren Beitrag zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen.


Form und Inhalt der höchstens siebenminütigen Beiträge sowie die Auswahl der Fremdsprachen können sich die Teams selbst überlegen. Nach Anmeldung haben die Gruppen bis zum 1. Juni Zeit, an ihren Produktionen zu feilen. Eine Jury bewertet alle Einsendungen. Die besten Gruppen nehmen am Finale, dem Azubiturnier, teil.

Alle Informationen unter:

www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/teamberuf
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google