News
drucken

Rechnen für Deutschland

Team für Internationale Mathematik-Olympiade in Rumänien steht

Beim Abschlusstrainingslager in Oberwolfach (Schwarzwald) haben sich sechs Mathe-Asse aus Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein für die Olympiaauswahl qualifiziert. In Cluj-Napoca wird sich die deutsche Auswahl im Juli 2018 mit Nachwuchsmathematikern aus über 100 Ländern messen.

Das IMO-Team 2018:

  • Alexander Armbruster
    (Unterhaching, Bayern)
  • Christoph Börger
    (Wentorf bei Hamburg, Schleswig-Holstein)
  • Christoph Fronhöfer
    (Landshut, Bayern)
  • Lukas Finn Groß
    (Essen, Nordrhein-Westfalen)
  • Jan Holstermann
    (Warendorf, Nordrhein-Westfalen)
  • Jonas Walter
    (Rostock, Mecklenburg-Vorpommern)

Weitere Informationen

Weitere Information zur Internationalen Mathematik-Olympiade in Brasilien gibt es auf der offiziellen Website des Turniers.

Statistiken, Rekorde und alles Wissenswerte rund um die IMO finden Sie auf der Homepage der IMO.

Patrick Bauermann

Patrick Bauermann

  • Leiter Bundesweite Mathematik-­Wettbewerbe
  • (02 28) 959 15-25

Nikolaus Sedelmeier

Nikolaus Sedelmeier

  • Leiter Kommunikation
  • (02 28) 959 15-62

19.05.2018, Bonn


Diese sechs Schüler sicherten sich das Olympia-Ticket für Cluj-Napoca: Alexander Armbruster (Unterhaching, Bayern), Christoph Börger (Wentorf bei Hamburg, Schleswig-Holstein), Christoph Fronhöfer (Landshut, Bayern), Lukas Finn Groß (Essen, Nordrhein-Westfalen), Jan Holstermann (Warendorf, Nordrhein-Westfalen) und Jonas Walter (Rostock, Mecklenburg-Vorpommern). Armbruster und Walter konnten bereits bei der IMO 2017 in Rio de Janeiro internationale Erfahrungen sammeln und eine Silber- sowie eine Bronzemedaille holen.

v.l.n.r. Jonas Walter (Rostock), Christoph Fronhöfer (Landshut), Alexander Armbruster (Unterhaching), Lukas Finn Groß (Essen), Jan Holstermann (Warendorf), Christoph Börger (Wentorf bei Hamburg)

Das Auswahlverfahren für die IMO ist anspruchsvoll. Zunächst hatten die Schüler ihre herausragenden Fähigkeiten beim Bundeswettbewerb Mathematik und den Mathematik-Olympiaden in Deutschland bewiesen. Die besten deutschen Kandidaten durchliefen dann fünf Trainingsstationen: Auf vier Vorbereitungsseminare, die von Februar bis April in Warnemünde und Bad Homburg stattfanden, folgte die Abschlusswoche am renommierten Mathematischen Forschungsinstitut in Oberwolfach. In insgesamt sieben Klausuren mussten die Schüler in diesem Zeitraum ihre Olympiareife unter Beweis stellen.

Ticket nach Cluj-Napoca

Nach Kolumbien, Südafrika, Thailand, Hongkong, Brasilien gastiert die Internationale Mathematik-Olympiade vom 3. bis 14. Juli 2018 in Cluj-Napoca in Rumänien. Die erste IMO wurde 1959 in Rumänien mit Teilnehmern aus sieben Ländern abgehalten. Inzwischen sind regelmäßig rund 600 Mathe-Asse aus über 100 Ländern am Start. In Deutschland werden der Auswahlwettbewerb sowie die Vorbereitungsseminare über die Bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe von Bildung & Begabung organisiert.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Internationalen Mathematik-Olympiade: www.imo2018.org
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google