drucken

Alles zur Begabungsförderung in Baden-Württemberg

Special im Begabungslotsen jetzt online

Eltern, Schüler und Lehrer können sich ab sofort im Internet umfassend über die Begabungsförderung in Baden-Württemberg informieren. In Zusammenarbeit mit dem baden-württembergischen Kultusministerium präsentiert Bildung & Begabung im Begabungslotsen einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote der Begabten- und Begabungsförderung – von der Kita über Beratungsstellen bis hin zur Lehrerfortbildung.
Der Begabungslotse

Der Begabungslotse

News, Specials, Videos, Podcasts und ein schneller Zugang zu Anbietern und Angeboten: Das sind die Kennzeichen des neuen Begabungslotsen. Das Portal bietet aktuelle Bildungsinfos rund um die Potenzialförderung und bündelt bundesweite Anbieter und Angebote im Bereich Talententwicklung und Begabungsförderung. Videos, Podcasts, Downloads und Bildergalerien veranschaulichen die Inhalte.

www.begabungslotse.de

Dr. Gabriele Unkelbach-Romussi

Dr. Gabriele Unkelbach-Romussi

  • Projektleiterin Begabungslotse
  • (02 28) 959 15-67

Konrad Hünerfeld

Konrad Hünerfeld

  • Leiter Kommunikation und Strategie
  • (0228) 959 15-62

09.04.2019, Bonn/Stuttgart
Welche schulischen und außerschulischen Förderprogramme gibt es für Schüler? Wo können sich Eltern zur Talentförderung ihrer Kinder beraten lassen? Welche Stipendien gibt es für Studierende? Und welche Fortbildungsmöglichkeiten in Sachen Begabungsförderung bieten sich Lehrkräften? Antworten liefert der „Begabungslotse“, das Online-Talentförder-Portal von Bildung & Begabung. Ab sofort widmet sich ein Special den umfassenden Angeboten in Baden-Württemberg.

Kultusministerin Susanne Eisenmann sagt zum Start: „Die Begabten- und Hochbegabtenförderung hat in Baden-Württemberg lange Tradition. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit unseren zahlreichen und vielfältigen Angeboten nun auch im Begabungslotsen präsent sind.“

Von der Kinderuni bis zum Frühstudium

Im Begabungslotsen finden sich nun konkrete Informationen zu Baden-Württemberg: Beispielsweise werden spezielle Konzepte für Hochbegabte an landesweit 15 Gymnasien – die so genannten Hochbegabtenzüge – ebenso detailliert vorgestellt wie die Eliteschulen des Sports und die Partnerschulen der Olympiastützpunkte sowie das Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd. Nutzer können sich außerdem über außerschulische Lernorte wie regionale und landesweite Akademien, Wettbewerbe und Seminare, Hochschulangebote von der Kinderuni bis zum Frühstudium und Schülerforschungszentren und Schülerlabore informieren. Zudem finden sich Einträge zum Kompetenzzentrum für Hochbegabtenförderung sowie den 28 schulpsychologischen Beratungsstellen, deren Expertise Schüler, Eltern und Lehrkräfte in Baden-Württemberg in Anspruch nehmen können.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google