drucken
 

Auf einen Blick:
Begabungsförderung in Hessen

Special im Begabungslotsen jetzt online

Eltern, Schüler und Lehrer können sich ab sofort im Internet umfassend über die Begabungsförderung in Hessen informieren. In Zusammenarbeit mit dem hessischen Kultusministerium präsentiert Bildung & Begabung im Begabungslotsen einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote der Begabten- und Begabungsförderung – von Schulen über Beratungsstellen bis hin zur Lehrerfortbildung.
Der Begabungslotse

Der Begabungslotse

News, Specials, Videos, Podcasts und ein schneller Zugang zu Anbietern und Angeboten: Das sind die Kennzeichen des neuen Begabungslotsen. Das Portal bietet aktuelle Bildungsinfos rund um die Potenzialförderung und bündelt bundesweite Anbieter und Angebote im Bereich Talententwicklung und Begabungsförderung. Videos, Podcasts, Downloads und Bildergalerien veranschaulichen die Inhalte.

www.begabungslotse.de

Podcast Think & Do: Was ist der Begabungslotse?

Dr. Gabriele Unkelbach-Romussi

Dr. Gabriele Unkelbach-Romussi

  • Projektleiterin Begabungslotse
  • (02 28) 959 15-67

Matthias Bunk

Matthias Bunk

  • Projektleiter Kommunikation
  • (0228) 959 15-61

19.08.2019, Bonn/Wiesbaden
Welche schulischen und außerschulischen Förderprogramme gibt es für Schüler? Wo können sich Eltern zur Talentförderung ihrer Kinder beraten lassen? Welche Stipendien gibt es für Studierende? Und welche Fortbildungsmöglichkeiten in Sachen Begabungsförderung bieten sich Lehrkräften? Antworten liefert der „Begabungslotse“, das Online-Talentförder-Portal von Bildung & Begabung. Ab sofort widmet sich ein Special den umfassenden Angeboten in Hessen

Vorgestellt wird beispielsweise das „Gütesiegel Hochbegabung“, das in Hessen rund 180 Schulen tragen, oder die länderübergreifende Zusammenarbeit von acht hessischen Schulen mit Bayern und Sachsen im Bereich der Begabtenförderung. Nutzer können sich zudem zu außerschulischen Lernorten informieren wie Schülerakademien, Wettbewerbe und Angebote hessischer Universitäten – von der Kinderuniversität bis zum Frühstudium. Daneben finden sich Einträge zu vier hessischen MINT-Netzwerken, zur Begabungsdiagnostischen Beratungsstelle BRAIN der Universität Marburg sowie zu weiteren Unterstützungs- und Beratungsangeboten für Eltern, Lehrkräfte und Schüler.

Kultusminister Lorz: Begabungsgerechte Förderung kommt der Gesellschaft zugute

Zum Start sagte Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: „Alle Kinder haben Stärken, auch wenn sie sich ihrer noch nicht bewusst sind oder diese noch nicht gezeigt haben. Eine individuelle Förderung, die diese ‚Qualitäten‘ der Schülerinnen und Schüler gezielt aufgreift, ist eine enorme Herausforderung. Wir begreifen sie jedoch als Chance, da eine begabungsgerechte Förderung letztlich sowohl dem Einzelnen als auch der Gesellschaft zugutekommt und den Bildungsstandort Hessen stärkt.“

Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google