Team aus Bayern gewinnt beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Preisverleihung beim Azubiturnier in Köln

Ein Azubi-Team aus Bayern hat beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen gewonnen. In der Kategorie TEAM BERUF gab es außerdem drei zweite und zehn dritte Preise.

TEAM BERUF

  • Bildung & Begabung setzt sich als Talentförderzentrum des Bundes und der Länder dafür ein, dass Berufsschüler und betriebliche Azubis ihre Persönlichkeit bilden und Stärken entfalten können.
  • TEAM BERUF wendet sich seit 1989 an Jugendliche, die ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss anstreben. Bislang gab es rund 25.000 Teilnehmer.
  • Über 100 Azubi-Teams aus dem Bundesgebiet sind jährlich beim Wettbewerb dabei. In einer oder mehreren Fremdsprachen produzieren sie ein Video oder Hörspiel über ihren beruflichen Alltag.
  • Viele Berufsstarter kennen den Bundeswettbewerb Fremdsprachen bereits aus ihrer Schulzeit: Mehr als 10.000 Sprachbegeisterte ab Klasse 6 gehen pro Jahr in den Schülerkategorien an den Start.
  • Mehr Infos auf der Website des TEAM BERUF

Liane Müller

Liane Müller

  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
    (TEAM Beruf)
  • (0228) 959 15-33

Matthias Bunk

Matthias Bunk

  • Projektleiter Kommunikation
  • (0228) 959 15-61

02.12.2019, Bonn/Köln
Sieger der Kategorie TEAM BERUF des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ist ein Team der Staatlichen Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen aus Weiden in der Oberpfalz. Den zweiten Platz teilen sich die Teams der ZF Friedrichshafen AG aus Friedrichshafen, des Paul-Ehrlich-Berufskollegs aus Dortmund und des Oberstufenzentrums Barnim aus Bernau bei Berlin. Die Sieger erhielten Geldpreise. Darüber hinaus gab es einen Zusatzpreis des Deutschen Spanischlehrerverbandes.

Elke Völmicke, Geschäftsführerin von Bildung & Begabung, würdigte die Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger: „In der Unternehmenswelt sind Fremdsprachenkenntnisse heutzutage ein Muss. Die Auszubildenden haben gezeigt, dass sie fit sind für internationale Herausforderungen – auf Englisch oder in einer der anderen zehn Sprachen, die in den Wettbewerbsbeiträgen angewendet wurden."

Über 140 Azubi-Teams aus ganz Deutschland hatten sich Anfang des Jahres für den Wettbewerb angemeldet. Die 14 besten Teams wurden zum Azubiturnier nach Köln eingeladen. Qualifiziert hatten sie sich mit selbst produzierten Filmen, Hörspielen oder Multimediaproduktionen über ihren Arbeitsalltag. Hierbei stellten die Azubis neben Fremdsprachenkenntnissen ihre Kommunikationsstärke und Kreativität unter Beweis.

In Köln bekamen die Teilnehmer eine neue Aufgabe gestellt: In Gruppen führten sie live und auf der Bühne fremdsprachige Theaterstücke oder Sketche auf, die sie selbst konzipiert und geschrieben hatten. Die besten Beiträge wurden anschließend von einer Jury bewertet und mit Einzelpreisen prämiert.


Die Anmeldung für die nächste Runde der Kategorie TEAM BERUF für Auszubildende und Schülerinnen und Schüler berufsbildender Schulen bis 27 Jahre ist noch bis zum 28. Februar 2020 möglich. Alle Informationen unter: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/teamberuf
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google