drucken
 

Wettbewerb „GamesTalente“: Bewerbungsphase verlängert

Neue Anmeldefrist am 15. Juni 2020

Noch lange nicht Game Over: Die „GamesTalente“ verlängern die Anmeldefrist für den diesjährigen Wettbewerbslauf. Bis einschließlich 15. Juni können sich Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren über www.gamestalente.de mit einem kreativen Beitrag zum Thema Games und Spielekultur für das Programm bewerben.

GamesTalente: Kreativität und individuelle Stärken fördern

  • Was ist das Ziel von GamesTalente?
    GamesTalente will Games-affinen Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren Gelegenheit zur Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung geben. Dabei sollen junge Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Bildungswegen angesprochen werden.
  • Wie sieht das Programm aus? GamesTalente besteht aus zwei Teilen: Einem bundesweiten Wettbewerb für Jugendliche und einer einwöchigen Akademie. Beim Wettbewerb stellen die Jugendlichen ihre Kreativität und Begeisterung für Games mit einem Beitrag unter Beweis. Die Gewinner qualifizieren sich für die zweite Phase, die Akademie. In dem mehrtägigen Camp werden die besten im Wettbewerb ausgezeichneten Jugendlichen unterstützt, ihre Talente in Kursen und Workshops rund um Spieleentwicklung und -kultur weiterzuentwickeln.
  • Wie können sich Jugendliche bewerben? Die Anmeldung sowie Beitragseinreichung finden über ein Online-Tool statt, in dem die Teilnehmenden ihre Einreichungen selbst verwalten können. Teilnehmen können sowohl einzelne Jugendliche als auch Kleingruppen von maximal drei Personen.
  • Mehr Infos: www.gamestalente.de

Ein Kooperationsprojekt mit:




Florian Bender

Florian Bender

  • Team Akademien
  • (02 28) 959 15-44

Matthias Bunk

Matthias Bunk

  • Projektleiter Kommunikation
  • (0228) 959 15-61

28.05.2020, Berlin/ Bonn
Egal ob Spielidee, Figurendesign, Story-Skizze oder Cosplay-Outfit: Bei den möglichen Einreichungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Über die besten Beiträge entscheidet eine Jury, die sich aus Expertinnen und Experten der Games-Branche, Medienpädagogik und Talentförderung zusammensetzt.

Die Jugendlichen, die die 50 besten Beiträge einreichen, werden in den Herbstferien an der „GamesTalente“-Akademie teilnehmen. Hier erarbeiten sie gemeinsam eigene Spieleprojekte und bringen dabei ihre individuellen Fertigkeiten ein. Unterstützt werden sie von Spieleentwicklerinnen und -entwicklern sowie pädagogischen Fachkräften.

Unabhängig von der Akademie werden unter allen Einreichenden des Wettbewerbs insgesamt 40 Download-Codes für verschiedene PC-Spiele verlost. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden nach dem Einreichschluss im Juni bekannt gegeben.

Initiatoren von „GamesTalente“ sind das Talentförderzentrum Bildung & Begabung und die Stiftung Digitale Spielekultur. Ziel des Wettbewerbs ist es, jungen Menschen aus allen Bevölkerungsgruppen und Bildungswegen Gelegenheit zur Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung zu geben.



Die Teilnahmebedingungen für „GamesTalente“ sowie Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte finden sich ebenfalls auf www.gamestalente.de
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google