Deutsche SchülerAkademie: Kluge Köpfe gesucht

Bewerbungsphase für Sommerprogramme 2021 gestartet

Die Bewerbungsphase für die bundesweiten Sommerprogramme der Deutschen SchülerAkademie (DSA) ist eröffnet. Schulen sind aufgerufen, besonders leistungsstarke und motivierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe zur Teilnahme vorzuschlagen. Interessierte Jugendliche können sich auch selbst für einen der begehrten Plätze bewerben.

Die Deutsche SchülerAkademie

  • Die Deutschen SchülerAkademie ist ein außerschulisches Programm zur Förderung besonders leistungsfähiger und motivierter Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe.
  • Die Akademien finden in den Sommerferien statt und dauern jeweils 16 Tage.
  • Jede Akademie besteht aus sechs Kursen mit Themen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen.
  • Die fachliche Arbeit in den Kursen wird durch zahlreiche kursübergreifende Angebote (z.B. Sport, Musik, Theater, Exkursionen, Vorträge) ergänzt.
  • Die Deutsche SchülerAkademie gibt es seit über 30 Jahren. Jährlich nehmen rund 1.000 Jugendliche an dem Programm teil.



Bewerbungsverfahren

  • Wer an einem Kurs der Deutschen SchülerAkademie teilnehmen möchte, durchläuft ein zweistufiges Bewerbungsverfahren.
  • In einem ersten Schritt können Schülerinnen und Schüler sich zur Teilnahme selbst vorschlagen oder sie werden von der Schule vorgeschlagen. Hierzu werden Nachweise zur Teilnahmeberechtigung bei der DSA eingereicht.
  • In einem zweiten Schritt erhalten die Bewerberinnen und Bewerber die Möglichkeit, Kurse auszuwählen, an denen sie teilnehmen möchten.

Programmflyer 2021
  • Programmflyer 2021
  • 319,84 KB

Ulrike Leikhof

Ulrike Leikhof

  • Leiterin Akademien
  • (02 28) 959 15-70

Matthias Bunk

Matthias Bunk

  • Projektleiter Kommunikation
  • (0228) 959 15-61

29.01.2021, Bonn
Bei der Deutschen SchülerAkademie befassen sich Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe in 16-tägigen Akademien mit komplexen Fragestellungen aus Wissenschaft und Forschung. Neben interdisziplinären Kursen auf Universitätsniveau erwartet die Teilnehmenden ein umfangreiches Rahmenprogramm, das sie selbst gestalten, wie z.B. Musik, Theater oder Sport. Zudem gibt es erstmals eine Akademie mit einem Schwerpunkt auf Geschichte, Kultur und Sprachen Chinas.

Gesucht werden besonders leistungsstarke Jugendliche, die Forschergeist und Interesse an neuen Begegnungen sowie musischen, kreativen und sportlichen Tätigkeiten mitbringen. Ziel ist es, durch die Begegnung mit unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen die eigene Entwicklung zu bereichern, das interdisziplinäre Denken und Arbeiten anzuregen und den Horizont der Lebens- und Erfahrungswelt zu erweitern.

Neben Präsenzakademien auch digitale Kurse

Ulrike Leikhof, Leiterin Akademien bei Bildung & Begabung: „Auch in diesem Jahr gehen wir mit einem vielseitigen und anspruchsvollen Programm an den Start. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie planen wir zweigleisig: Neben den Präsenzakademien wird es auch digitale Angebote geben. Die Online-Kurse, die wir im letzten Jahr kurzfristig anbieten konnten, haben uns gezeigt, dass Begabungsförderung auch auf diese Weise gut funktioniert.“

Bis zum 28. Februar 2021 können Schulen geeignete Schülerinnen und Schüler über die Webseite der Deutschen SchülerAkademie für die Teilnahme an einer Akademie vorschlagen. Hierzu erhalten die Schulen Zugangscodes. Schüler können sich aber auch selbst vorschlagen. Dafür müssen sie ihr letztes Zeugnis, ein Motivations- und ein Empfehlungsschreiben einreichen.

Die Deutsche SchülerAkademie gibt es seit über 30 Jahren. Jährlich nehmen rund 1.000 Jugendliche an dem Programm teil. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren: www.deutsche-schuelerakademie.de
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google