Termine
drucken

Feedbackparadies
Deutsche SchülerAkademie

Praxis-Workshop mit Anne Vohrmann und Matti Wiemers am Samstag, 29.09.2018, in Köln

In der Deutschen SchülerAkademie spielt Feedback eine entscheidende Rolle, denn es stößt Veränderungsprozesse an, unterstützt Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Kursleitende in ihrer Tätigkeit. Paradiesisch?
Der Workshop bietet Ihnen eine Erprobung bewährter Strategien für den Einsatz in Ihrem Arbeitsalltag.

Feedbackparadies Deutsche SchülerAkademie

  • Thema: Feedback geben
  • Wann: Samstag, 29.09.2018
    9.00 - 17.00 Uhr
  • Wo: Maternushaus Köln
    Kardinal-Frings-Straße 1-3
    50668 Köln (Nähe Hbf)
  • Referenten: Anne Vohrmann und Matti Wiemers, Akademieleitungen der Deutschen SchülerAkademie
  • Teilnahme: 109 Euro inkl. Materialien, Getränke und Mittagsimbiss
  • Interesse geweckt?
    Hier gehts zur ANMELDUNG

Online-Anmeldung



JETZT ANMELDEN!

Anreise

Maternushaus Köln
Kardinal-Frings-Straße 1-3
50668 Köln (Nähe Hbf)


Workshops & Co

Bildung & Begabung bietet 2018 außerdem folgende Fortbildungsangebote an:

Fachtagung #pb18: »SMART – Fördern in der digitalen Welt« Role Model Deutsche SchülerAkademie Selbstmotivation von Schülern stärken Begeisterung für Mathe wecken Digitalpotenzial - Individuelle Begabungen fördern mit digitalen Helfern

Dr. Petra Flocke

Dr. Petra Flocke

  • Koordinatorin Fachinformation
  • (02 28) 959 15-66

29.09.2018 - 29.09.2018, Maternushaus Köln
Bekommt eine Person einen wertschätzenden Spiegel vorgehalten, kann sie sich besser kennenlernen und definieren. Das ist eine große Chance zur Entwicklung des eigenen Selbstbildes und der Identität.
Doch nicht nur das Feedback, das Lehrende Schülern geben, ist hilfreich. Auch wenn ein Schüler Feedback gibt, wirkt dies erwiesenermaßen auf sein eigenes Verhalten zurück.
Aus diesem Grund wird in der Deutschen SchülerAkademie eine Feedbackkultur gepflegt, in der Lehrende wie Schüler regelmäßig Feedback geben und erhalten, um so Möglichkeiten zur Reflexion und Persönlichkeitsentwicklung zu schaffen.
Im Workshop werden aus der Arbeit in der Deutschen SchülerAkademie gewonnene Erkenntnisse vor einem aktuellen Forschungsstand berichtet und erprobt, so dass Inhalte in die eigene Praxis der Teilnehmenden übertragen werden können.

Inhalte:
Wie schaffe ich eine gelingende Feedbackkultur, in der ich als Lehrkraft Feedback einfordere und annehmen kann? Wie können Schülerinnen und Schüler darin unterstützt werden, konstruktives Feedback zu geben? Welche Kriterien gilt es zu beachten? Welche Feedbackmethoden passen zu mir?
  • Gelingensbedingungen für erfolgreiches Feedback
  • Feedback als Chance, nicht nur für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler
  • Wirksamkeit von Feedback: Forschungsmethodischer Hintergrund
  • Erfahrungsberichte aus der Deutschen SchülerAkademie
  • Übertragbarkeit in den Schulkontext

Sie als Teilnehmende:
  • reflektieren das Potenzial von Feedback
  • erhalten Einblick in konkrete Einsatzmöglichkeiten von Feedback
  • erproben bewährte Feedbackmethoden
  • loten Einsatzmöglichkeiten für die eigene Praxis aus

Dauer:
Samstag, 29.09.2018, 9.00 Uhr – 17.00 Uhr

WORKSHOP-LEITUNG

ANNE VOHRMANN arbeitet, nach abgeschlossenem ersten Staatsexamen, als Post-Doktorandin an der Universität Münster und forscht dort zur Begabungs- und Begabtenförderung. 2017 und 2018 war sie als Akademieleiterin für die Deutsche SchülerAkademie tätig und freut sich, Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis im Workshop zu teilen.

MATTI WIEMERS unterrichtet am Alten Gymnasium in Bremen die Fächer Musik, Geographie und Astronomie. Er war sowohl Kursleiter (2015) als auch Akademieleiter (2017, 2018) bei der Deutschen SchülerAkademie. Neben der Arbeit an der Schule ist er als didaktischer Leiter im Olbers-Planetarium Bremen tätig. Ergänzend studierte er berufsbegleitend an der Universität Kiel den Masterstudiengang „Schulmanagement und Qualitätsentwicklung“.





Lehrerfortbildung

Der Workshop "Feedbackparadies Deutsche SchülerAkademie" wurde in allen 16 Bundesländern als Lehrerfortbildung angemeldet. Die Regelungen der einzelnen Bundesländer finden Sie in Kürze hier.




Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google