Peter Großer gewinnt Sprachenturnier 2017

Sieger im Bundeswettbewerb Fremdsprachen SOLO 8/9/10

Peter Großer aus Seifhennersdorf in Sachsen hat am Wochenende das Sprachenturnier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Bad Wildbad gewonnen. Er ist damit der Beste von über 5000 Schülern, die in der SOLO-Kategorie der Klassen 8 bis 10 am Wettbewerb teilnahmen.

Die Preisträger

    1. PREIS
  • Peter Großer (Sachsen)

  • 2. PREISE
  • Elisa Gelz (Saarland)
  • Marcel Kasten (Schleswig-Holstein)
  • Erik Raps (Bayern)
  • Linus Rode (NRW)
  • Luca Siepmann (Hessen)
  • Carla Antonia Sternke (Brandenburg)
  • Anja Wawrzynski (Niedersachsen)
  • Mark Wendt (Baden-Württemberg)

  • PREISE DAV
  • Jan Weber (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Alexandros Sofronios Mantzaridis (Bayern)

  • 3. PREISE
  • Janne Sophie Borgaes (Niedersachsen)
  • Carina Ebert (NRW)
  • Lena Gnad (Rheinland-Pfalz)
  • Monika Hartmann (Bayern)
  • Hannah Pfaller (Bayern)
  • Aileen Kim Reichelt (Hessen)
  • Katharina Alexandra Röder (Hessen)
  • Johanna Clara Thies (Mecklenburg-Vorpommern)

Preisträger Sprachenturnier Bad Wildbad 2017
  • Preisträger Sprachenturnier Bad Wildbad 2017
  • 227,83 KB

Elke Kaul

Elke Kaul

  • Bundeswett­bewerb Fremd­sprachen
  • (02 28) 959 15-39

02.10.2017, Bonn / Bad Wildbad
Peter Großer aus Seifhennersdorf sicherte sich den Sieg. Ellen Dulisch von der Jury gratuliert.
Mit seinem Bundessieg hat das Sprachtalent eine Sprachreise in die USA gewonnen. Mit einem zweiten Preis wurden acht weitere Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet. Sie erhalten je ein Stipendium für die Teilnahme an einem Seminar des International Student Leadership Institute (ISLI) in Oberwesel am Rhein. Insgesamt 67 Schüler hatten sich mit starken Leistungen auf Landesebene für das Sprachenturnier qualifiziert. Jeder Finalist ging mit zwei Wettbewerbssprachen ins Rennen. Diesmal waren Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Latein und Altgriechisch vertreten.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen unterstützt junge Leute darin, Fremdsprachen zu lernen und andere Länder und Kulturen zu entdecken. Beim Sprachenturnier mussten die Jugendlichen eine Fachjury in mehrsprachigen Theaterstücken und Präsentationen von ihrem Können überzeugen.



Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen geht es nicht nur um Grammatik- und Vokabelwissen. Ebenso wichtig sind Kreativität und Spaß an fremden Sprachen und Kulturen. In welcher Fremdsprache die Teilnehmer antreten, entscheiden sie selbst. Auf die Gewinner warten Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes, Geldpreise und Sprachreisen.

Schüler der Klassen 8 bis 13 können ihr Sprachtalent im SOLO-Wettbewerb einzeln unter Beweis stellen. SOLO-Teilnehmer lösen mündliche und schriftliche Aufgaben. In der Wettbewerbskategorie TEAM produzieren Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 10 in Gruppen gemeinsam einen Film, einen Podcast oder ein Theaterstück in einer oder mehreren Fremdsprachen ihrer Wahl.

Anmeldung unter: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/mitmachen (Anmeldeschluss: 6. Oktober 2017).
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google