VorbilderAkademie Süd
in Amberg gestartet

Neue Stärken und neue Bildungswege entdecken

Für 31 Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte beginnt am 31. August die achttägige VorbilderAkademie im Max-Reger-Gymnasium Amberg (Oberpfalz). Ziel der VorbilderAkademie ist, Neunt- und Zehntklässler aller Schulformen dabei zu unterstützen, die eigenen Stärken zu entdecken.

Die VorbilderAkademie SÜD

  • Für Schüler mit Migrationshintergrund der 9. und 10. Jahrgangsstufe aller Schulformen aus Bayern und Baden-Württemberg
  • Die VorbilderAkademie Süd findet vom 31. August - 7. September 2019 im Internat Max Reger in Amberg
  • Die Teilnahme an der Akademie ist kostenfrei. Nur um die An- und Abreise müssen sich die Teilnehmer selbst kümmern.

Ulrike Leikhof

Ulrike Leikhof

  • Leiterin Akademien
  • (02 28) 959 15-70

Gefördert von

29.08.2019, Amberg / Bonn
Die Jugendlichen werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert, über Chancen des Bildungssystems informiert und gestalten das breitgefächerte Programm aus Kursarbeit, Spielen, Bewegung und Kreativworkshops selbst aktiv mit.

Vorbilder machen Mut

Im Mittelpunkt der Akademie stehen Treffen mit Vorbildern. Das sind Persönlichkeiten mit Zuwanderungsgeschichte, die von ihrem Werdegang berichten, Ratschläge geben und Mut machen. In diesem Jahr berichtet Sakine Yildiz von der Arbeit ihres selbstgegründeten Vereins encourage e.V.. Außerdem steht der Schauspieler Ramo Ali den Jugendlichen Rede und Antwort.

Mehr Infos zur VorbilderAkademie und ausführliche Kursbeschreibungen gibt es unter: www.vorbildernetz.de
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google