drucken

Deutsche Mathe-Asse holen drei Medaillen

Erfolg bei der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade in Pardubice

Bei der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO) in Pardubice (Tschechien) hat die deutsche Mannschaft drei Medaillen gewonnen. Sechs deutsche Schüler konnten sich bei der dreizehnten Auflage der MEMO mit den besten Nachwuchs-Mathematikern aus zehn Ländern messen.

Preisträger/Medaillen

  • Paul Paschmanns, Silber
  • Veran Stojanovic, Silber
  • Maximilian Hauck, Bronze

MEMO 2019

Weitere Informationen und alle Ergebnisse finden Sie auf der Homepage der MEMO.

Patrick Bauermann

Patrick Bauermann

  • Leiter Bundesweite Mathematik-­Wettbewerbe
  • (02 28) 959 15-20

02.09.2019
In Pardubice wetteiferten insgesamt 60 Schüler um die Medaillen. Für Deutschland traten sechs Nachwuchs-Mathematiker an: Maximilian Hauck (Rheinland-Pfalz), Matthias Lotze (Nordrhein-Westfalen), Patrick Nasri-Roudsari (Hessen), Paul Paschmanns (Nordrhein-Westfalen), Edgar Perner (Nordrhein-Westfalen) und Veran Stojanovic (Bayern).

Komplexe Aufgaben

Die jungen Mathe-Asse mussten in zwei fünfstündigen Klausuren komplexe Aufgaben aus Algebra, Kombinatorik, Geometrie und Zahlentheorie lösen, die das Schulniveau deutlich übersteigen. Das deutsche Team holte zweimal Silber (Paul Paschmanns und Veran Stojanovic) sowie einmal Bronze (Maximilian Hauck). Im Teamwettbewerb erzielte die deutsche Mannschaft den dritten Rang hinter Polen und Ungarn.


(v.l.n.r.) Veran Stojanovic, Edgar Perner, Patrick Nasri-Roudsari, Maximilian Hauck, Paul Paschmanns, Matthias Lotze, Sabine Gack (stellvertretende Delegationsleiterin/Teambetreuerin), Kevin Höllring (Delegationsleiter)

„Die Teilnehmer sahen sich dieses Jahr mit einem der bisher schwersten Aufgabensets konfrontiert. Dennoch konnten sie sich mit einem sehr guten Ergebnis von insgesamt drei Medaillen behaupten. Besonders hervorzuheben ist auch das ausgezeichnete Ergebnis im Teamwettbewerb", sagte Delegationsleiter Kevin Höllring.

Weg ins MEMO-Team führt über "Jugend trainiert Mathematik"

In Deutschland wird die Teilnahme an der MEMO über die Bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe von Bildung & Begabung organisiert. Die Mitglieder der deutschen Mannschaft hatten sich durch ihre Erfolge im Projekt "Jugend trainiert Mathematik“ qualifiziert.

Die MEMO ist ein Wettbewerb für Schüler, die noch nicht an einer Internationalen Mathematik-Olympiade teilgenommen haben. Dieses Jahr waren Österreich, Kroatien, Tschechien, Deutschland, Ungarn, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien und die Schweiz mit einem Team von jeweils sechs Schülern präsent. Im Jahr 2020 gastiert die Mitteleuropäische Mathematik-Olympiade in der Slowakei.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google