drucken
 

VorbilderAkademie in Essen

Förderprogramm für Jugendliche mit Migrationshintergrund

23 Jugendliche aus dem Ruhrgebiet mit Einwanderungsgeschichte nahmen in den Herbstferien an der VorbilderAkademie in Essen teil. Die Teilnehmer, die aus 14 Nationen stammten, informierten sich über die Chancen des Bildungssystems und gestalteten das breitgefächerte Programm aus Kursarbeit, Spielen und Kreativworkshops selbst aktiv mit.
VorbilderAkademie

VorbilderAkademie

Welche Chancen habe ich nach dem Schulabschluss? Wo kann man sich über verschiedene Berufsfelder informieren? Und welche interessanten Studiengänge gibt es? Die VorbilderAkademie unterstützt Jugendliche mit Migrationshintergrund, individuelle Bildungswege zu entdecken und herauszufinden, welche Möglichkeiten ihnen offen stehen.

mehr
Katharina Eichelberg

Katharina Eichelberg

  • Team Akademien
  • (02 28) 959 15-75

Matthias Bunk

Matthias Bunk

  • Projektleiter Kommunikation
  • (0228) 959 15-61

Unterstützt von:





29.10.2019, Bonn/ Essen
Ein zentrales Element der VorbilderAkademie sind Treffen mit Vorbildern. Erfolgreiche Persönlichkeiten mit Zuwanderungsgeschichte berichten von ihrem Werdegang, geben Ratschläge und machen Mut. In diesem Jahr gab die Lehrerin Cennet Caki Einblicke in ihr Engagement bei Amnesty International und dem Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte. Außerdem stand Cihan Sügür, IT-Manager bei der Porsche AG und Mentor beim Verein Joblinge, den Jugendlichen Rede und Antwort.

Bei einem Ausflug zur Universität Duisburg-Essen hatten die Jugendlichen zudem die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Studiumsmöglichkeiten zu informieren. Anschließend besichtigte die Gruppe das Ausbildungszentrum des Chemieparks Marl. Dort stand neben wertvollen Infos zu verschiedenen Ausbildungsberufen und Berufsfeldern in der Branche auch ein Rundgang durch die Ausbildungsstätten auf dem Programm.




Das Kursprogramm bot den Jugendlichen außerdem eine intensive wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen Wirtschaft, Elektro- und Informationstechnik, Design und Schauspiel. In selbstgestalteten Workshops trainierten die Teilnehmer Fähigkeiten wie Rhetorik oder Zeitmanagement und brachten sich gegenseitig Tanzen, Fremdsprachen oder Kochen bei.

Die Teilnahme an der VorbilderAkademie ist kostenfrei. Mehr Infos, ausführliche Projektbeschreibungen und alles Wichtige zur Bewerbung gibt es im Vorbildernetz.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google