Termine
drucken

»Nachhaltig Fördern
- Strategien für den (Schul-)Alltag«

Praxisorientierte Weiterbildung in der Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Nicht erst seit Veröffentlichung der Hattie-Studie ist klar, dass es auf die Person, die mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, ankommt: Wir müssen (Lern-)Bedingungen schaffen, unter denen sich Potenziale optimal entfalten können, darüber besteht Einigkeit. Doch welche Fähigkeiten brauchen Lehrende, um Talente zu erkennen? Welcher Kompetenzen bedarf es, um individuelle Förderprozesse zu initiieren, die nachhaltig wirken? Und wie können wir als "Lerncoaches" selbstständiges und effektives Lernen unterstützen?
Flyer »Praxis Begabung«
  • Flyer »Praxis Begabung«
  • 989,3 KB

»Praxis Begabung« im Überblick:

  • Wann: 13./ 14. September 2014
  • Wo: Thomas-Morus-Akademie Bensberg, Kardinal-Schulte-Haus, Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach
  • Thema: Nachhaltig Fördern - Strategien für den (Schul-)Alltag
  • Veranstalter:
    Bildung & Begabung, Zentrum für Begabungsförderung;
    Thomas-Morus-Akademie Bensberg
  • Kooperationspartner: Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF)

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Bitte melden Sie sich schriftlich bei der Thomas-Morus-Akademie an - am besten mit dem Anmeldebogen, den Sie untenstehend downloaden können. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Daher gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach

Tel.: (0 22 04) 40 84 72
Fax: (0 22 04) 40 84 20
E-Mail: akademie@tma-bensberg.de

Bürozeit: Mo. - Fr. 8.00 -17.00 Uhr

Anmeldebogen »Praxis Begabung«
  • Anmeldebogen »Praxis Begabung«
  • 78,46 KB

Kosten

  • 175 Euro --- Tagungsbeitrag inkl.Verpflegung laut Programm, Mineralwasser im Tagungsraum und Übernachtung/ Frühstück im Doppelzimmer mit Dusche/WC. Einzelzimmer stehen in begrenzter Zahl ohne Aufpreis zur Verfügung.
  • 165 Euro --- Tagungsbeitrag (s.o.) aber ohne Übernachtung/ Frühstück.
  • 140 Euro --- Ermäßigter Tagungsbeitrag für Studierende bis 30 Jahre und Erwerbslose gegen Vorlage eines gültigen Ausweises.
  • 132 Euro --- Ermäßigter Tagungsbeitrag für Studierende bis 30 Jahre und Erwerbslose gegen Vorlage eines gültigen Ausweises ohne Übernachtung/Frühstück.

Anreise

  • Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Kölner Busbahnhof mit der Schnellbuslinie 40, Weiterfahrt ab Bensberg-Busbahnhof mit der Linie 420 bis zur Haltestelle "Thomas-Morus-Akademie".
  • Ab Köln-Neumarkt mit der Straßenbahnlinie 1 bis Endstation "Bensberg", weiter mit der Buslinie 420 oder 227 oder von dort aus Fußweg (15 bis 20 Minuten).
  • Anfahrt mit dem PKW: Über die A4, Ausfahrt Moitzfeld.
    Kostenpflichtige Parkplätze stehen beim Kardinal-Schulte- Haus zur Verfügung (max. 2 Euro pro Tag)


Dr. Petra Flocke

Dr. Petra Flocke

  • Koordinatorin Fachinformation
  • (02 28) 959 15-66

13.09.2014 - 14.09.2014, Bensberg bei Köln
Die praxisorientierte Weiterbildung bietet die Möglichkeit, Konzepte zu reflektieren und Methodenkenntnisse zu erwerben, die Lernprozesse für alle Beteiligten interessanter und wirksamer machen. Die Bereiche „Feedback“, Selbstmotivierung“ und „Lerncoaching“ können in Workshops erarbeitet und ihre Umsetzbarkeit in Förderszenarien erprobt werden. Um den Transfer des Wissens in die Praxis zu ermöglichen wechseln sich Input- und selbstgesteuerte Workshop-Phasen ab. Interessierte können sich vorab für zwei von drei Wunsch-Workshops entscheiden und so doppeltes Know-how erwerben.


PROGRAMM




Tagungsleitung:

Dr. Petra Flocke, Bildung & Begabung, Bonn
Andreas Würbel, Thomas Morus Akademie Bensberg


SAMSTAG, 13. SEPTEMBER 2014

10.00 Uhr --- Begrüßung

10.15 Uhr --- Thementische und Austausch

10.45 Uhr --- Nachhaltige Förderung - Dauerbrenner oder Initialzündung?
Prof. Dr. Susanne Buch, Professorin am Institut für Bildungsforschung in der School of Education, Universität Wuppertal

11.45 Uhr --- Kaffee und Teepause

12.00 Uhr --- Individuelle Förderung: Kompetenzen für einen potenzialorientierten Umgang mit Schülerinnen und Schülern
Prof. Dr. Christian Fischer, Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Münster / Wiss. Leiter, Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung NRW und Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF)

13.00 Uhr --- Mittagessen

14.30 Uhr --- Workshops, 1. Runde

(1) Feedback
Wie lässt sich Feedback als Instrument zur Selbsteinschätzung, Förderung persönlicher Lernprozesse und zu zielgerichtetem Arbeiten einsetzen?
David Rott, wiss. Mitarbeiter, Universität Münster und Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung NRW
Mehr Informationen
Feedback ist ein wichtiges Instrument innerhalb von Lernprozessen. Doch es kann weit mehr leisten als Rückmeldungen (klassischerweise in Form von Noten) an Schüler/innen zu geben. Feedback unterstützt die Selbsteinschätzung, fördert persönliche Lernprozesse und hilft, zielgerichtet zu arbeiten – und zwar Schüler/inne/n und Lehrkräften.
Zunächst sollen die Ebenen, auf denen Feedback gegeben werden kann, betrachtet werden:
1. Schülerinnen und Schüler geben sich untereinander Feedback.
2. Lehrpersonen geben Schülerinnen und Schülern Feedback.
3. Schülerinnen und Schüler geben Lehrpersonen Feedback.
Im Zentrum steht die Frage, wie Feedback dabei unterstützen kann, Strategien für Förderprozesse zu initiieren.


(2) Selbstmotivierung
Wie hilft ein Entwicklungsbogen dabei, individuell abgestimmte Maßnahmen zu initiieren, die die Selbstmotivierung steigern und den Lernprozess fördern?
Dr. Christiane Fischer-Ontrup, Akademische Rätin, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Münster / Geschäftsführerin, Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF)
Mehr Informationen
Kinder und Jugendliche (auch eines Jahrgangs) bewegen sich in vielfältigen Entwicklungsspannen und haben unterschiedliche Lernbedürfnisse. Wie können bei so verschiedenen Ausgangslagen individuelle Fähigkeiten und Talente entdeckt werden? Und: Wie lässt sich Talent in Leistung umsetzen – das sind die zentralen Fragen dieses Workshops. Vorgestellt wird ein Entwicklungsbogen, der Lehrkräften dabei hilft, geeignete und individuell abgestimmte Maßnahmen zu initiieren, die die Selbstmotivierung steigern. Das Ziel: die Aktivierung bzw. der Aufbau von Selbststeuerungsfähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen.


(3) Lerncoaching
Wie trägt individuelles Coaching dazu bei, dass Schüler ihre Lernprozesse selbst beeinflussen, sinnvolle Lernstrategien und Lerntechniken entwickeln und sich erreichbare Ziele setzen?
Anne Vohrmann, wiss. Mitarbeiterin, Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF), Münster
Mehr Informationen
Bei der Förderung von sportlichen und musikalischen Begabungen sind nicht nur das Training sondern auch das Coaching feste Bestandteile. Im Bereich des Lernens ist ein Coaching jedoch noch nicht etabliert, obwohl es bei der Entwicklung individueller Lernkompetenzen unterstützt.
In diesem Workshop wird zunächst geklärt, was man unter einem Lerncoaching versteht und in welchen Situationen es sich einsetzen lässt. Dabei wird herausgearbeitet, wie ein Lerncoaching dazu beitragen kann, dass Schüler/innen ihre Lernprozesse selbst beeinflussen, sinnvolle Lernstrategien und Lerntechniken entwickeln und sich erreichbare Ziele setzen.


17.30 Uhr --- Zwischenergebnisse

18.00 Uhr --- Abendessen

19.00 Uhr --- Workshop "Haltung bitte!"
Heike Hofmann, Körpersprachentrainerin und Coach, Köln

20.15 Uhr --- Ende des Veranstaltungstages



SONNTAG, 14. SEPTEMBER 2014

ab 7.00 Uhr --- Frühstück für alle Übernachtungsgäste
8.00 Uhr: Gelegenheit zum Besuch einer Eucharistiefeier in der Edith-Stein-Kapelle

9.00 Uhr --- Workshops, 2. Runde
Workshops (1), (2), (3) – Themen siehe Samstag, währenddessen Kaffee- und Teepause nach Bedarf

12.00 Uhr --- Transfer und Vorstellung der Tagungsergebnisse im Plenum

12.30 Uhr --- Best Practice: Ideen für Außerschulische Förderung
Ulrike Leikhof, Leiterin Neue Fördermaßnahmen, Bildung & Begabung, Bonn
Akademieteilnehmer und Teamer

13.15 Uhr --- Mittagessen

14.00 Uhr --- Ende der Tagung
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google